Textversion
Erfahren Sie mehr über 30 Jahre ARTE

30 Jahre ARTE!
Kultur in ihrer ganzen Vielfalt, jederzeit und überall.

Entdecken Sie auch unser Best-of in der Mediathek

Der öffentlich-rechtliche Kulturkanal ARTE ging 1990 aus einem zwischenstaatlichen Vertrag von Deutschland und Frankreich hervor. Mit dem Sendestart am 30. Mai 1992 wurde dieses einzigartige Projekt Realität für ein deutsch-französisches Publikum.

Heute bietet ARTE Inhalte in sechs Sprachen auf einer Vielzahl von Ausspielwegen an – mit einem unverändertem Anspruch an Qualität, Kreativität und Vielfalt.

01
ARTE fördert

Kreativität

Außergewöhnliche Spielfilme, Serien, Dokumentarfilme, Konzerte und Bühnenkunst, Nachrichten und Analysen – ARTE bietet Kultur in ihrer ganzen Bandbreite. Kreative aller Genres, ungewöhnliche Perspektiven und Geschichten, die aus dem Rahmen fallen, haben bei ARTE ihren Platz.

Ungewöhnliche
und innovative Formate –
eine Auswahl

02

Unsere Geschichte

Meilensteine aus 30 Jahren ARTE-Geschichte: von den Anfängen eines deutsch-französischen Projekts bis zur europäischen Kulturplattform

1990

Die Unterzeichnung eines zwischenstaatlichen Vertrags zwischen Deutschland und Frankreich am 2. Oktober 1990 legt den Grundstein für den europäischen Kulturkanal.

30. Mai 1992

Sendestart: ARTE wird Wirklichkeit für ein
deutsch-französisches Publikum mit einer Ausstrahlung ab 19 Uhr.

1994

Das ARTE Magazin entsteht: eine monatliche Programmzeitschrift, zu 100 % dem ARTE-Programm gewidmet.

1996

ARTE geht online und strahlt den ersten Film mit Audiodeskription aus

2001

Ausstrahlung nun auch tagsüber ab 14 Uhr.

2003

Einweihung des neuen Gesellschaftssitzes in Straßburg an der deutsch-französischen Grenze, nahe den europäischen Institutionen.

2005

Digitale Ausstrahlung rund um die Uhr in HD, ab 2008 gesamte Ausstrahlung in HD.

2007

Digitaler Vorreiter: Einführung der Mediathek ARTE+7, Produktion einer ersten Web-Dokumentation „Gaza Sderot – Leben trotz allem“ 2008.

2009

Start einer ersten, der Bühnenkunst gewidmeten Internetplattform ARTE Live Web, heute ARTE Concert.

2010

Fernsehen auf allen Bildschirmen: Mediathek nun auch auf Smart TVs und Mobilgeräten verfügbar. Ab 2012 Livestream.

2015

ARTE in 6 Sprachen
ARTE stärkt seine europäische Ausrichtung und untertitelt ausgewählte Online-Inhalte auf seit 2015 auf Englisch und Spanisch, seit 2016 auf Polnisch und seit 2018 auf Italienisch.

2017

Entwicklung neuer Erzählformen für Social Media: "Sommer" für Instagram (2017), "FAQ" für Snapchat (2021) oder "Street Moves" für TikTok (2021).

2019

Starkes Wachstum der digitalen Reichweiten innerhalb eines Jahres: eine Milliarde Videoabrufe auf dem gesamten Digitalangebot.

2022

Unterwegs in die Zukunft mit einer großen Vielfalt an immer neuen Inhalten im TV, in der Mediathek arte.tv und auf Social Media, und durchschnittlich +150 Millionen Videoaufrufen pro Monat.
03

Ein Sender für Europa

Gegründet als deutsch-französischer Sender mit europäischem Auftrag hat ARTE heute seinen Blick mehr denn je nach Europa gerichtet.
Dank der engen Zusammenarbeit mit öffentlich-rechtlichen Partnern auf dem ganzen Kontinent kann ARTE ein Programm bieten, das über nationale Sichtweisen hinausgeht und die Vielfalt und den kulturellen Reichtum Europas sichtbar macht.

RTÉ
Irland
RTBF
Belgien
ORF
Österreich
ERT
Griechenland
YLE
Finnland
Rai COM
Italien
Film Fund
Luxemburg
SSR SRG
Schweiz
ČT
Tschechien

6 SPRACHEN ZUR AUSWAHL
ARTE möchte möglichst viele Menschen in Europa erreichen. Zahlreiche Dokumentationen, Bühnenshows und Spielfilme sind daher online mit Untertiteln auf Englisch, Spanisch, Polnisch und Italienisch verfügbar.

70 %
der Europäerinnen und Europäer können ARTE in ihrer Muttersprache erleben.
Darüber hinaus bereichern mehrere digitale Angebote das sechssprachige Programmangebot von ARTE:

ArteKino

ArteKino gibt dem jungen europäischen Autorenkino eine Bühne und zeigt Klassiker, die das europäische Kino geprägt haben.

Saison ARTE Opera

Saison ARTE Opera, die europäische Opernspielzeit bietet jeden Monat neue Produktionen aus den renommiertesten Opernhäusern Europas mit Untertiteln in sechs Sprachen.

The European Collection

The European Collection bietet Zugang zu einer gemeinsamen Auswahl von Dokumentarfilmen, Reportagen und Webformaten zu aktuellen Themen aus Politik und Gesellschaft, die von fünf europäischen öffentlich-rechtlichen Sendern zur Verfügung gestellt werden.
04
Wir tragen eine

Veranwortung

Als öffentlich-rechtlicher Sender hat ARTE eine besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Im Programm wie auch im Unternehmensalltag arbeiten wir unermüdlich daran, Parität und Diversität zu fördern. Auch unsere Umweltbilanz wollen wir kontinuierlich verbessern.

Barrierefreiheit
Nachhaltigkeit
Parität

Barrierefreiheit

Die Benutzeroberflächen der Mediathek und der ARTE-Apps sind mehrheitlich barrierefrei und eine wachsende Anzahl an Programminhalten steht mit Untertiteln und als Hörfilm zur Verfügung.

Nachhaltigkeit

ARTE verfolgt eine ehrgeizige Umweltpolitik. Der Gesellschaftssitz in Straßburg wurde für sein Energiemanagement 2016 als erster Fernsehsender in Frankreich nach ISO 50001 zertifiziert. An den Standorten Straßburg und in Paris wird eine CO2-Bilanz erstellt, um den ökologischen Fußabdruck des Senders zu ermitteln. 100 % des Stroms an beiden Standorten stammen aus erneuerbaren Quellen.

Gleichstellung

Frauen und Männer sind in den Medien noch immer nicht paritätisch repräsentiert. ARTE setzt sich aktiv dafür ein, die Präsenz von Frauen vor und hinter der Kamera, sowie in den Führungsgremien zu verbessern.

Entdecken Sie unser
Mediatheken-Special auf

arte.tv/30jahre